Ich empfehle zunächst eine ehrliche Selbstanalyse: was sind meine privaten/ beruflichen Stärken, was sind meine Schwächen? Überprüfen Sie Ihre fachlichen Kompetenzen, aber auch „weiche“ Faktoren – bin ich kommunikativ, habe ich einen starken Willen, kann ich mich motivieren, wie wirke ich in Meetings und bei Vorträgen. Denken Sie darüber nach, wie es um Ihr Privatleben bestellt ist, haben Sie eine glückliche Beziehung, haben Sie Freunde? Wie steht es um die Fitness? Dann überlegen Sie, wo man was verbessern kann. Und nehmen Sie hin, wenn das nicht überall funktionieren kann – niemand ist vollkommen. Besinnen Sie sich auf Ihre ureigenen Stärken, die Sie ohne Zweifel haben.

Mit der Selbstanalyse bauen Sie sich einen Kompass für die Zukunft. Und beherzigen Sie das Sprichwort:

„Wenn ein Kapitän nicht weiß, welches Ufer er ansteuern soll, dann ist kein Wind der richtige.“

Selbsteinschätzung ist von großer Bedeutung

Auf dem Weg zu Ihrem Ziel ist die Selbsteinschätzung von Stärken, Schwächen, Ressourcen und Belastbarkeit enorm wichtig. Wenn Sie sich selbst optimal einschätzen können, dann können Sie den Aufwand bis zu einem Ziel kalkulieren und gelangen dementsprechend mit einem handfesten Ziel dort hin. Mit einer professionellen und tiefgründigen Selbstanalyse lernen Sie sich selbst kennen und gewinnen als Fähigkeit hinzu, dass Sie erkennen lernen, wann Sie sich Hilfe von außerhalb holen, um Ihre eigenen Ziele zu erreichen.

Bei der Selbsteinschätzung geht es um die klare Definition von Stärken und Schwächen, denn bei der Jagd nach einem Ziel ist der Fokus auf die wesentlichen Stärken der Schlüssel zum Erfolg. Bei einer Schwäche sollten Sie das richtige Timing besitzen, um externe Spezialisten an Bors zu holen, um gemeinsam als Team an den Zielen zu arbeiten.

Das Ziel vor Augen

Oft ist fehlende Selbstdisziplin eine Schwäche, doch nur weil Disziplin in diesem Kontext falsch verstanden wird. Wenn wir uns auf Ihre Stärken konzentrieren und Sie den Umgang mit Schwächen erlernen, dann bedeutet Disziplin nicht Verzicht. Im Rahmen der Disziplin müssen Sie stets an den Erfolg denken und das Streben nach definierten Ziel nicht verlieren.

Bildquelle: Pixabay-User TeroVesalainen